Team

Sandra Jankowski

Ihr Studium zur Diplom-Psychologin hat sie an der Freien Universität in Berlin absolviert und war ab 2009 als Psychosoziale Beraterin und Dozentin für Weiterbildungsinstitute tätig.

Während ihres Studiums der Psychologie, hat sie sich auf den Bereich Klinische Psychologie und Psychopathologie spezialisiert und sich mit den wissenschaftlichen Themen der Stressforschung und Schmerzpsychotherapie intensiver befasst und war als Rehabilitationspsychologin in einer ambulanten Klinik tätig. Zu dieser Zeit hat sie sich auch als Entspannungstrainerin zertifiziert.

Ihre eigene Praxis eröffnete sie im Jahr 2011, zuerst in Berlin Friedrichshain und 2014 in Zeuthen in der Nähe von Berlin Grünau. Sie arbeitet gern mit Menschen und ihre Arbeitsweise ist geprägt von einer verständnisvollen und wertschätzenden Art. Ein Lösungs- und ressourcenorientiertes Vorgehen zeichnen sie aus. Sie wendet Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie und systemischen Therapie an.

Frau Diplom-Psychologin Sandra Jankowski lehrt seit 2013 an 
der Hochschule für Sozialwesen in Berlin und leitete dort Seminare zu folgenden Themen:

  • Stressbewältigung im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit
  • Psychologie im Bachelorstudiengang Heilpädagogik
  • Biografie und Entwicklungsbegleitung im Bachelorstudiengang Bildung und Erziehung

Sie ist Mitglied im Berufsverband deutscher Psychologinnen und Psychologen sowie in der Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie.

Regelmäßig gibt sie Interviews als Experin für Zeitschriften und Presseartikel: Link

Daniel Kinigopoulos

Seit mehreren Jahren arbeite ich als Heilpraktiker für Psychotherapie und bin integrativer Gestalt- und Körpertherapeut, sowie Paartherapeut und Coach.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich nach Lösungen für Ihre privaten und beruflichen Anliegen suchen und Sie bei Veränderungsprozessen unterstützen. Es geht dabei um das Erkennen Ihrer Ressourcen und Potentiale und darum, diese in Ihr Leben zu bringen. Hierbei arbeite ich mit unterschiedlichen Ansätzen und Methoden aus der Gestalttherapie, Familientherapie (Systemische Therapie), Traumatherapie und Verhaltenstherapie.

Meine Haltung ist wertschätzend, emphatisch und offen. Mir ist es wichtig, jeden Mensch mit seinen Bedürfnissen und Anliegen wahrzunehmen und ernst zu nehmen.

Neben den lösungsorientierten Gesprächen möchte ich Sie auch dazu ermutigen, in den gemeinsamen Sitzungen zu experimentieren: mit alten und neuen Verhaltensweisen, mit Gedanken und Einstellungen und mit körperlichen Bewegungen und Haltungen, abgestimmt auf Ihre Ziele.