Pressearbeit

Gerne stehe ich Journalisten / der Presse als Psychologin und Expertin für ein Interview zur Verfügung. Spezialisiert habe ich mich zu den Themen Familie und Paare, Erziehung, Stressbewältigung und Psychische Störungen. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Diplom-Psychologin Sandra Jankowski


In folgenden Beiträgen habe ich als Psychologin und Expertin aktiv bei Presse-Anfragen mitgewirkt:

Viele Unternehmer und Selbständige macht die aktuelle Ungewissheit zu schaffen, weil nichts planbar erscheint. Das Online-Magazin handwerk.com hat mit mir zum Thema Stress und Ungewissheit gesprochen. Fehlende Planbarkeit – so minimieren Sie Ihren Stress von Anna-Maja Leupold vom 17.08.2022.


Wie erkenne ich, ob mein Partner mich manipuliert? Oft wird in diesem Zusammenhang von „Gaslighting“ gesprochen und „toxischer Beziehung“: Gaslighting-Was steckt hinter der emotionalen Manipulation? Sylvia Petersen vom Online-Magazin Stylebook wollte hierzu eine Experteninterview von mir, erschienen am 03.08.2022.


Sind Geheimnisse in einer Beziehung gut oder sollten wir alles miteinander teilen? Katharina Schönherr interviewte mich zu dem Thema, der Artikel: „Schatz, du darfst alles von mir wissen“ erschien in der Zeitschrift Maxi 9/22, 08.08.2022, S. 28-31.


Süchtig nach Verliebtsein: wie erkennt man „Emophilie“? Eines der schönesten Gefühle, aber es kann auch süchtig machen. Dazu gab ich als psychologische Expertin ein paar Einblicke. Geschrieben wurde der Artikel von Sylvia Petersen, erschienen im Online-Magazin Stylebook am 04.08.2022.


Wissen Sie was der Long-Hot-Summer-Effect ist? jedenfalls kann uns Hitze ganz schön zusetzen. Heidi Becker vom RND interviewte mich am 25.07.2022 als Psychologin zu diesem brisanten Thema: Long-Hot-Summer-Effect: Abkühlen oder Ausrasten: Macht Hitze wirklich aggressiv?


Die Firma Klarna hat dieses Jahr ihren 2. Trendreport (Juli 2022) herausgegeben und mich um ein Interview gebeten. Für was geben wir im Freizeit-Bereich unser Geld aus? Dabei kam heraus, dass sich viele für Retro-Hobbys interessieren (z.B. Puzzeln, Tennis und Rollschuhfahren) und sich gern mit entspannenden Hobbys beschäftigen. Im Bericht Slow Down & Mental Health: Die Hauptgründe für die Wahl der Freizeitbeschäftigung 2022 gehe ich, als psychologische Expertin kurz auf die Hauptgründe ein, warum gerade diese Hobbys zu Zeiten von Corona gewählt wurden und im Bericht Puzzlen, Tennis spielen, Rollschuhlaufen – Retro-Hobbys sind in 2022 beliebter als Trendsportarten, warum Nostalgie dabei hilft unsere Einsamkeit zu überwinden.


Psychische Störungen können die Paarbeziehung stark belasten. Die Bezeichnung „Neurose“ dient als Sammelbegriff für Psychische Störungen, ist aber veraltert und wird heute kaum noch benutzt. Meist haben neurotische Partner in ihrer Kindheit keine guten Beziehungserfahrungen gemacht, das wirkt sich auch auf die aktuelle Partnerschaft aus. Neurotische Parner: Wie eine Beziehung trotzdem funktionieren kann ist das Thema, zu dem mich Talisa Moser vom RND am 11.06.2022 als psychologische Expertin befragt hat.


Frederike Möller von der Zeitschrift Tina wollte von mir im Rahmen meiner psychologischen Expertise wissen, wie wir schlechte Gewohnheiten wieder los werden können: „Kleine Gewohnheiten ändern, ganz viel Lebensqualität gewinnen“. Tina, Heft-Nr. 22, 25.05.2022, S. 68-69.


Ist „Klimaangst“ eigentlich eine Depression? Oder was bedeutet „Doomscrolling“? Gesund.de hat mich als psychologische Expertin im Rahmen eines Interviews zu diesen „Modediagnosen“ befragt und einen guten Wegweiser erstellt: „Nur heiße Luft?“, erschienen in der Zeitschrift gesund.de, 5/22, S. 34-35.


Hunde können den menschlichen Kontakt nicht ersetzen, trotzdem helfen sie bei Einsamkeit und fordern uns in einer ganz besonderen Art und Weise. Luca Kamenar hat mich zu diesem Thema als psychologische Expertin befragt, erschienen am 05.04.2022 im Fränkischer Tag, Landkreis Lichtenfels: Corona bringt mehr Hunde in die Stadt.


Der Krieg in der Urkraine ist für uns alle schwer zu verarbeiten. Warum Ablenkung so wichtig ist, erfahren Sie in dem Artikel von Brigitte Bonder vom 25.03.2022 bei WEB.DE: Psychologin: warum Ablenkung in Krisenzeiten so wichtig ist und wie sie funktioniert.


Ab jetzt wird in Bezug auf die Pandemie mehr Eigenverantwortung gefordert. Kann das gut gehen? Und wie bekommen wir das hin? Ein Interview mit Heidi Becker vom 24.03.2022 in der Märkischen Allgemeinen: Corona-Abwehr in Eigenverantwortung: Wie bekommen wir das hin?


Warum wollen wir im Frühjahr sauber machen? So der Artikel von Bild am Sonntag Volker Weinl vom 20.03.2022


Der Frühjahrsputz kann unser Wohlbefinden steigern. Hierzu interviewte mich das Magazin Mit Liebe von Edeka Ausgabe 02/2022.


Unser Landkreis verfügt über viel zu wenig Therapieplätze. Zudem fehlen auch niedrigschwellige Angebote, wie z.B. ein Krisentelefon. In ihrem Artikel, Psychotherapeuten warnen: Zu wenig Therapieplätze in LDS, berichtet Laura Verseck am 21.02.22 in der Märkischen Allgemeinen von der schlechten Versorgung.


Die Angst sich mit Corona zu infizieren steigt an, doch wie schaffen wir es, uns davon nicht so stark beeinflussen zu lassen?: Angst vor der Corona-Infektion? Psychologin rät zur nüchternen Betrachtung. Den Artikel schrieb Heidi Becker vom Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 18.02.2022.


Wie erkennt man eine Depression? Tipps für Angehörige und Betroffene: Depressionen: Wie man sie erkennt und richtig Handelt. Das Interview führte Anna-Maja Leupold von der Nachrichtenseite handwerk.com, erschienen am 09.02.2022.


Für ZDF WISO habe ich ich zum aktuellen Thema Worry-Burnout Fragen beantwortet. Der Post wurde am 05.02.2022 veröffentlicht:


Wie gehen wir mit emotionalen Tiefs um? Wir sollten dann selbst gut für uns sorgen und uns auf die schönen, auch kleinen Momente fokussieren. Ein Artikel von Sibylle Hettich und Madita Muhs: Da hinten wird es schon wieder hell …, erschienen in der Zeitschrift tina am 26.01.2022.


Die Märkische Allgemeine Zeitung befragte mich zu meinen Erfahrungen seit dem letzten Jahr in Bezug auf Corona: Psychologin über ein Jahr Corona: Wir mussten uns in dieser Krise persönlich verändern. Den Artikel schrieb Johanna Apel, erschienen am 12.03.2021.


Tipps gegen den Homeoffice-Blues: Das Interview gab ich RTL, erschienen am 01.03.2021.


Sport treiben hält nicht nur körperlich fitt, auch psychologisch gibt es positive Effekte. Hierzu interviewte mich RTLGanz entspannt Sport treiben – den Körper trainieren und dabei relaxen“ vom 01.03.2021.


Weihnachtsfeiern sind ein wichtiger Baustein für die Teambindung. Aber: Wie gelingen Weihnachtsfeiern in Zeiten von Corona? Diese Frage stellte mir Annika Seidel vom Radiosender Alex Berlin. Der Artikel erschien am 18.11.2020.


Kim Patrick von Harling von der noz hat mich zum Thema: Herbstblues oder Depression? Auf diese Signale sollten Sie achten befragt. Woran erkennt man den Unterschied und was kann man tun? Erschienen am 23.10.2020. Die wichtigsten Punkte es Artikels finden Sie in meinem Blogbeitrag.


5 Tipps zum Thema Work-Life-Balance im Homeoffice, den Artikel schrieb Redakteurin Laura Bähr im Oktober 2020 von Schöner Wohnen.


Wir sind zwar produktiver im Homeoffice, aber das birgt auch Gefahren. So Lucia Hennerici Reporterin von Inforadio, die mich am 24.09.2020 interviewte. Homeoffice: Wie geht es unserer Psyche dabei?


Tiere können uns glücklich machen, aber auch unsere Gesundheit verbessern. Gerade bei stressbedingten Erkrankungen wirken sie beruhigend und ausgleichend. Laura Binder interviewte mich und schrieb den Artikel: „Tiere senken den Stresslevel“, erschienen in der Zeitschrift Brigitte 17/2020.


Am 27.04.20 gab ich Kim Patrick von Harling von der noz ein Interview zu der Frage, ob Homeoffice unsere Psyche beeinflusst. Wichtige Aspekte aus dem Interview habe ich in einem extra Beitrag auf meiner Seite eingefügt.


Der Frühjahrsputz steht an. Einige Menschen putzen gern und andere nicht. Ann-Christin Herbe von der DW wollte mehr zu den psychologischen Hintergründen von mir wissen. Am 09.04.20 schrieb sie ihren Artikel: Frühjahrsputz: Warum sich Aufräumen auch für die Psyche lohnt.


Können uns Haustiere während einer Krise helfen und wenn ja, wie? Felix von Deine Tierwelt hat mich im Rahmen eines Podcast am 07.04.20 befragt: Psychologin: So helfen uns Haustiere durch die Corona-Krise.


Die Frankfurter Allgemeine interviewte mich zu dem spannenenden Bereich der Online Therapie, z.B. wie diese funktioniert. Den Artikel „Corona: Im Videochat geht die Welt der sozialen Kontakte weiter“ schrieb Jacqueline Sternheimer am 25.03.20.


Zu dem Thema Einsamkeit und Ängste in der Corona-Quarantäne wurde ich von Susanne Faller vom Online-Magazin desired am 20.03.2020 befragt, vor allem wie wir mit diesen Problemen umgehen können: Einsamkeit in der Corona-Quarantäne: Eine Psychologin gibt Tipps.


Ja, auch Humor ist wichtig. Mirjam Stumpf von der Lokalzeitung Fränkischer Tag befragte mich, wo denn die Grenzen des Humors am Arbeitsplatz liegen. Der Bericht erschien am 16.01.2020


Kann man auch mal ein wenig über die Stränge schlagen und sich für kurze Zeit gehen lassen? Ständig sind wir bemüht Normen und Pflichten zu erfüllen. Bleiben wir dabei auf der Strecke? Stella Brikey interviewte mich als Psychologin zu diesem Thema „Ein bisschen Rausch muss sein“, in der Zeitung Emotion im Heft 1/20 nachzulesen.


Camaris Amonat interviewte mich zu dem Thema: Warum ich meine persönlichen Krisen nicht mehr mit anderen teile. Der Selbsterfahrungsbericht ist auf ze.tt nachzulesen und erschien am 19.10.2019.


Looping hat mich am 07.10.2019 zum Thema Work-Life-Balance befragt. Dabei ging es um die Hintergründe einer Work-Life-Inbalance, welche Personen davon betroffen sind und was man dagegen tun kann. Hier kann das Interview gelesen werden: Die Work-Life-Balance: Das Experten-Interview mit Psychologin Sandra Jankowski


Zum Thema: So lernst du, die richtigen Entscheidungen zu treffen, schrieb Alannah Benfer am 01.10.19 einen Artikel im Magazin desired, in dem sie mich um einen Expertenrat bat.


Am 26.09.19 erschien ein Artikel von Alannah Benfer im Magazin desired zum Thema: Sozial Media kann zu einem verzerrten Selbstbild führen. Hier geht es vor allem um das Thema Dismorphophobie, zu dem sie mich interviewte.


In der Zeitung Öko-Test (Ratgeber Kinder und Familie), erschienen im September 2019, habe ich die Frage beantwortet, warum Eltern in Bezug auf ihre Kinder miteinander konkurrieren. Geschrieben hat den Artikel die Redakteurin Katja Tölle.


Das Magazin desired hat mich zum Thema Depressionen befragt. Der Artikel lautet: Depressive Stimmung: Ab wann ist sie gefährlich? von der Autorin Susanne Faller. Erschienen am 04.08.2019.


Zum Thema Selbstzweifel und was es da für hilfreiche Tipps gibt, interviewte mich Susanne Faller am 26.07.2019 vom Magazin desired: So bekommst du ständige Selbstzweifel unter Kontrolle.


Ein Artikel über meine Tätigkeit in der Märkischen Allgemeinen vom 10.2.2019 von Oliver Fischer: Krisen sind für mich ein Stück Normalität. Falls Sie den Artikel auf der Seite der MAZ nicht lesen können, dann finden Sie hier den Artikel in voller Länge.


Die Zeitschrift Stern berichtete am 24.01.2019 über das Aufräumen mit mir als Expertin, von Tobias Hanraths, DPA: Marie Kondo hat recht: Eine Psychologin erklärt, warum Aufräumen glücklich macht.


In der Zeitung Die Märkische erschien in der Beilage Sonntag am 26./27.1.19 der Artikel: Alles in Ordnung? Marie Kondo und der Hype ums Aufräumen von Dany Schrader und Tobias Hanraths.


Sarah Jungclaus: Stress lass nach! Wie wir es schaffen, im Alltag gelassener und glücklicher zu werden. Shape vom 06.06.2018; Heft 6/2018, S. 72 ff.


Sarah Jungclaus: Ich bin SCHÖN, so wie ich bin! Shape vom 06.01.2018; Heft 1/2 2018, S. 112 ff.


Anna Tiefenbacher: Gönnen können! Shape vom 06.09.2017, Heft 9/10 2017, S. 112 ff.


Birte Kaiser: Selbstbewusste Frauen lästern nicht. Für Sie vom 10.04.2017, Heft 10/2017. S. 60.


Pauline Krebs: Kuscheln oder Quatschen. Berliner Morgenpost – Auszeit. 11.03.2016. S. 18.


Susanne Faller: O du fröhliche? So vermeiden Sie Weihnachtsstress mit der Familie. Desired.de / T-Online. 23.12.2015.


Johanna Ritter: Kopf oder Zahl? Fünf Entscheidungshilfen. Die Zeit Studienführer 2015/2016. Heft 04.2015. S. 22-23.


Sabrina Först: Achtung, stutenbissig! Wie Frauen mit Konkurrenz umgehen. Gofeminin vom 22.09.2013.


Iris Soltau & Bonni Stenken: Bis zum Hals im Dispo – na und? Petra. Heft 04.2013. S.34-38.


Kurzbiografie für Presse-Interviews Psychologin Sandra Jankowski:

Ihr Studium zur Diplom-Psychologin absolvierte Sie an der Freien Universität in Berlin. Seit 2011 ist Sie in ihrer eigener Praxis (Beratung, Coaching und Therapie (Einzel und Paare)) tätig. Während ihres Studiums spezialisierte Sie sich auf die Bereiche Psychotherapie und Psychopathologie. In der Zeit von 2013 bis 2019 lehrte Sie an der Hochschule für Sozialwesen zu den Themen Psychologie, Entwicklungspsychologie des Kindes- und Jugendalters und Stressbewältigung. Sie ist Paartherapeutin, Coach und Kursleiterin für Progressive Muskelrelaxation (Entspannungsverfahren).